Letzte Infos zum Anti-AfD-Protest am Samstag

Am Samstag (8. April) will die nordrhein-westfälische AfD in Essen mit einer Großkundgebung in den Landtagswahlkampf starten. Angekündigt sind Parteigrößen wie Frauke Petry und Marcus Pretzell. Die Veranstaltung soll zwischen 10.30 und 15.00 Uhr auf dem Altenessener Marktplatz stattfinden. Der Kundgebungsort ist mit den U-Bahn-Linien U11 und U17 innerhalb von 10 Minuten vom Essener Hauptbahnhof aus erreichbar (Haltestelle: Altenessen Mitte).

Wir rufen alle AfD-GegnerInnen dazu auf, ab 12.00 Uhr (Beginn der Redebeiträge) ebenfalls auf den Altenessener Marktplatz zu kommen und dort gegen die Politik der AfD zu protestieren. Um nicht sofort als GegendemonstrantInnen erkannt zu werden, solltet Ihr euch unauffällig kleiden und Protestmaterialien versteckt halten.

In der Nähe der AfD-Kundgebung wird es auch zwei angemeldete Gegenkundgebungen geben: Um 10.00 Uhr startet an der Karlschule die Kundgebung des linken UtopiE-Bündnisses. Das Bündnis Essen stellt sich quer hat ab 10.30 Uhr eine Kundgebung an der Altenessener Straße/ Ecke Winkhausstraße angemeldet.

Außerdem wird am Samstag ein Antirepressionstelefon („Ermittlungsausschuss“) erreichbar sein, bei dem Ihr Festnahmen oder sonstige Probleme mit der Polizei melden könnt. Das Antirepressionstelefon achtet darauf, dass die Festgenommenen wieder freikommen und schaltet im Notfall eine/n Anwalt/Anwältin ein. Die Telefonnummer lautet 0201 23 20 60.

april-1024x768

 

Beitrag teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks