Antifa-Café am 16.01.: Extreme Rechte in den USA

Beim Offenen Antifa-Café im AZ Mülheim wird es am 16. Januar um die extreme Rechte in den USA gehen. Carl Kinsky, der unter anderem in den Zeitschriften „Lotta“ und „Der Rechte Rand“ zum Thema publiziert hat, wird über Struktur und Ideologie der extremen Rechten in den Vereinigten Staaten informieren und auch über die Verbindungen zwischen der Trump-Regierung und ultra-rechten Bewegungen sprechen. Der Vortrag beginnt pünktlich um 19.30 Uhr, der Eintritt ist wie immer kostenlos.

Beitrag teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks