Aktiv werden

Antifaschismus beschränkt sich nicht darauf, einmal im Monat gegen einen Naziaufmarsch zu demonstrieren. Recherche- und Öffentlichkeitsarbeit, die Organisation von Veranstaltungen, Flugblattverteilungen und Demonstrationen sowie die inhaltliche Auseinandersetzung mit faschistischer Ideologie und ihren gesellschaftlichen Ursachen sind wichtige Felder antifaschistischer Arbeit. Es liegt auf der Hand, dass viele dieser Aufgaben effektiv nur durch Leute bewältigt werden können, die sich verbindlich in Gruppen organisieren und kontinuierlich zusammen arbeiten.

Wenn Ihr also ein paar FreundInnen oder GennossInnen habt, die Interesse an einer solchen Organisierung haben, gründet eure eigene Gruppe!

Wenn ihr Hilfe benötigt, stehen wir euch jederzeit zur Verfügung und beraten euch in Fragen des Strukturschutzes, der Datensicherheit, der Recherche- und Öffentlichkeitsarbeit und der Finanzierung eurer Vorhaben.

Auch bei allen anderen Fragen: Traut euch, fragt uns einfach! Wir freuen uns, wenn wir helfen oder Tipps geben können!

Kontakt zu uns gibt’s hier.

Beitrag teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks